„Hingschaut”:

14 Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Mittel- und Hauptschule Markt Indersdorf
haben mich mit ihrer Lehrerin Frau Riepl am 18.04.2016 in meinem Büro „Schnittstelle“ besucht.
Bei Brezen, Süßem und Getränken haben wir 1 ½ Stunden über viele Themen intensiv gesprochen und diskutiert.
Es gab viele Fragen wie z. B.
– zur Verkehrsproblematik im Ballungsraum München.
– Wo werden die Flüchtlinge nach der Anerkennung wohnen?
– Wie wird man Politiker?
– Wie stehen Sie zur Atomkraft?
– Eine Schülerin fragte, ob es nicht möglich wäre, im Jahr 2 bis 3 Unterrichtsstunden für Selbstverteidigung einzuplanen.
Da ich dies für eine sehr gute Idee halte, werde ich einen Brief an die zuständigen Stellen verfassen.

Ich konnte natürlich auch meine Arbeit im Landtag vorstellen und wie das System Arbeitsgruppen, AK, Ausschuss und Plenum abläuft.

Ich bin immer noch ganz begeistert, wie gut die Schüler vorbereitet waren, so kam es zu einem sehr erfolgreichen und lebhaften Austausch.

hingschaut2

hingschaut hingschaut1 hingschaut3

Projekt “Hingschaut”
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz